Duan Allman Paula

Ein lieber Mensch hat mich gebeten, ihm eine Gitarre ähnlich der 59'er Duane Allman Paula zu bauen.

Ich habe sie aus den bewährten Komponenten: Mahagoni für den Korpus, Ahorn für die Decke, Honduras-Mahagoni gesperrt mit Nussbaumstreifen für den Hals und Palisander für das Griffbrett gebaut.

Wunschgemäß wurde der Korpus zu großen Teilen ausgehöhlt, ähnlich wie bei Peter Framptons bekannter Paula. Das Inlay im 12. Bund ziert wunschgemäß die Initialien des Käufers.

Die Decke habe ich ähnlich gebeizt, wie es die Fotos vom Original im LesPaul-Forum zeigen. Korpus und Hals habe ich rötlich gebeizt. Für die Kopfplatte habe ich einen Ebenholzaufleimer genommen. Das Ganze wurde anschließend mit Nitroklarlack versiegelt. Für die Verleimung habe ich auf Haut- bzw. Knochenleim zurückgegriffen, den es mittlerweile verarbeitungsfertig gibt, so dass das Erhitzen im Wasserbad entfällt.

Die Tonabnehmerwahl fiel auf das PAF Style Duane Special Allman Buckers - Set von David Barfuss. Es wurden Schaller-Mechaniken, eine ABM-Bridge und ein Alu-Lightweight-Stoptail verwendet. Den Sattel habe ich aus Knochen angefertigt (böse Zungen behaupten, ich würde dafür immer etwas Hüftknochen bei meiner Frau entnehmen...).

Dank der Ausfräsung wiegt die Gitarre entspannte 3,4 Kg.

Und hier das Feedback des Käufers, worüber ich mich sehr gefreut habe:

 

"Hi Karsten, klingt supergeil. Auch slide klingt perfekt!!!! Hast du echt ein Meisterwerk vollbracht.
Vielen, vielen Dank!!!"

Aktuelles

FRISCH EINGETROFFEN

Abgelagertes Korina Tonholz. Reicht für den Bau von 3 zweiteiligen Gitarren nebst Hälsen im Stil von z.B. Explorer, Flying V, LP Junior oder Moderne (alles eingetragene Modelle der Fa. Gibson, U.S.A.).

Zu verkaufen:

 

Sämtliche meiner vorhandenen Eigenbau-Gitarren in der Preislage zwischen 500 und 1200 € mit Ausnahme zweier unverkäuflicher Gitarren.

 

 

 

Kontakt per Kontaktformular oder telefonisch unter 0170-7528429