Combo 1: Entstanden aus Langeweile, weil ich etwas bauen wollte, aber keine Gitarren mehr brauchte. Ein Freund aus dem Allgäu, ebenfalls ein Hobby-Gitarrenbauer, hat mir eine alte Mahagoni-Treppenstufe geschickt. Die reichte leider nicht zum Bau einer Gitarre, so dass die Stufe in Streifen geschnitten und seitlich zusammengeleimt wurde. So entstand genug Fläche für das Combo-Chassis. Als Schutz für die Röhren habe ich hinten den schwarzen Originalschutz gegen ein Edelstahlgitter ausgetauscht. Das Gehäuse habe ich mit Nitrolack matt glänzend gestrichen. Das erste Foto zeigt das Ausgangsprodukt.

Combo 2: Dann hatte ich noch meinen Übungscombo (Original siehe drittes Foto). Auch dieser musste unbedingt veredelt werden. Aus meinem Elternhaus bekam ich Bretter von meinem Bücherregal aus meinem Kinderzimmer. Nach dem Abschleifen der dunklen Oberfläche zeigte sich ein sehr schön gemasertes Holz. Es handelt sich vermutlich um Afzelia und ist richtig hart. Der 10"-Speaker wurde durch einen 12"-Speaker ersetzt. Für die Frontbespannung habe ich die Bespannung eines defekten Combos recycled. Für den Anstrich habe ich erneut die Parkett-Versiegelung verwendet.

Top mit Box: Richtig, es musste wieder etwas gebaut werden, und ich brauchte immer noch keine neue Gitarre. Also musste Schwiegervaters Combo dran glauben. Das 1. Foto zeigt das Ausgangsprodukt. Dieses Mal habe ich eine alte Mahagoniplatte gekauft, die als Arbeitsplatte in einem Hobbyraum diente. Den Combo habe ich in Topteil und Box unterteilt, was einen leichteren Transport ermöglicht. Das dämonische Antlitz hatte eigentlich den Zweck (oder die Hoffnung), dass die beiden Endstufenröhren als glimmende Pupillen zu sehen sein sollten. Dazu muss es allerdings ganz dunkel sein. Egal, sowas hat nicht jeder. Als Versiegelung kam wieder die bereits bewährte Parkett-Versiegelung zum Einsatz.

Aus heutiger Erfahrung hätte ich die Endstufenröhren zusätzlich noch durch LEDs beleuchten können, siehe hier.

Aktuelles

FRISCH EINGETROFFEN

Abgelagertes Korina Tonholz. Reicht für den Bau von 3 zweiteiligen Gitarren nebst Hälsen im Stil von z.B. Explorer, Flying V, LP Junior oder Moderne (alles eingetragene Modelle der Fa. Gibson, U.S.A.).

Zu verkaufen:

 

Sämtliche meiner vorhandenen Eigenbau-Gitarren in der Preislage zwischen 500 und 1200 € mit Ausnahme zweier unverkäuflicher Gitarren.

 

 

 

Kontakt per Kontaktformular oder telefonisch unter 0170-7528429